Rückblick: Gedenken am 1.11.2021

3. November 2021

Rund hundert Menschen versammelten sich am 1. November 2021 auf dem Heidelberger Bergfriedhof, um auf Einladung der VVN-BdA Heidelberg und des DGB Heidelberg/Rhein-Neckar gemeinsam der von den Nazis ermordeten WiderstandskämpferInnen zu gedenken. Auf die Eröffnung der VVN-BdA, in der Silke Makowski näher auf den hier beigesetzten Kommunisten Jakob Welter einging, folgte die Hauptrede von Marco Brenneisen. Der wissenschaftliche Leiter der KZ-Gedenkstätte Mannheim-Sandhofen sprach zum Thema „Sklaven für den Endsieg. Die Allgegenwart ausländischer Zwangsarbeiter*innen in der Rhein-Neckar-Region“. Es folgten ein Grußwort der ver.di-Jugendsekretärin Marianne Bretzel, eine Erinnerung des VVN-Mitglieds Manolis Isaakides an Mikis Theodorakis sowie ein abschließender Beitrag der Antifaschistischen Initiative Heidelberg/Interventionistische Linke. Für musikalische Umrahmung sorgten Mareike von der VVN-BdA Mannheim und Daniel aus Saarlouis.

Hier sind einige der Redebeiträge verlinkt:

Eröffnungsrede der VVN-BdA:

https://heidelberg.vvn-bda.de/rede-der-vvn-bda-heidelberg-am-1-11-2021/

Hauptrede von Marco Brenneisen:

https://heidelberg.vvn-bda.de/sklaven-fuer-den-endsieg-rede-von-marco-brenneisen-am-1-11-2021/

Grußwort der ver.di-Jugendsekretärin Marianne Bretzel:

https://heidelberg.vvn-bda.de/grusswort-der-ver-di-jugendsekretaerin-marianne-bretzel-am-1-11/

Grußwort der AIHD/iL:

https://heidelberg.vvn-bda.de/grusswort-der-antifaschistischen-initiative/