Film „Heidelberg im Nationalsozialismus – Verfolgung und Widerstand“ am 23. März 2020

13. Februar 2020

Aufgrund des hohen Interesses zeigen wir am Montag, 23. März 2020 erneut den Film „Heidelberg im Nationalsozialismus – Verfolgung und Widerstand“ aus dem Jahr 1993. Beginn ist um 20.00 Uhr im Welthaus (Willy-Brandt-Platz 5, über dem Hauptbahnhof Heidelberg).

Heidelberg war eine ausgesprochen braune Stadt. Schon bei der Kommunalwahl Ende 1930 bekam die NSDAP mit 35,7 Prozent die meisten Stimmen. Bei der Asta-Wahl der Universität im Sommersemster 1930 erreichte der rechtsradikale Block sogar die absolute Mehrheit.

Der Film von VVN-BdA und Mediengruppe Schrägspur zeichnet die Geschichte von Verfolgung und Widerstand während der Zeit des NS-Regimes aus der Sicht von Betroffenen aus der Region nach. Als ZeitzeugInnen wirken frühere Vorstandsmitglieder der VVN-BdA Heidelberg mit.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus in Heidelberg (16.3. bis 8.4.1920) statt.