Veranstaltungen im März: Mumia Abu-Jamal, Terrornetzwerk NSU und Stadtrundgang „Heidelberg im Nationalsozialismus“

12. Februar 2019

Im März 2019 führen wir als VVN-BdA Heidelberg gleich drei interessante Veranstaltungen zu sehr unterschiedlichen Themen durch:

Am 18.3.2019 referiert Michael Schiffmann ab 20 Uhr unter dem Titel „Endlich Aussicht auf Freiheit? Bewegung im Fall Mumia Abu-Jamal“ in der Volkshochschule Heidelberg. Mehr Informationen unter https://heidelberg.vvn-bda.de/vortrag-bewegung-im-fall-mumia-abu-jamal-mit-michael-schiffmann-am-18-3/

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus organisieren wir am 22.3.2019 den Vortrag „Das Nazi-Netzwerk NSU – gestern, heute, morgen?“ mit Janka Kluge (VVN-BdA Baden-Württemberg). Beginn ist um 19.30 Uhr im Laden für Kultur und Politik. Mehr Informationen unter https://heidelberg.vvn-bda.de/vortrag-das-nazi-terrornetzwerk-nsu-gestern-heute-morgen-am-22-3/

Ebenfalls als Teil der Internationalen Wochen gegen Rassismus führen wir am 24.3.2019 den Antifaschistischen Stadtrundgang „Heidelberg im Nationalsozialismus – Verfolgung und Widerstand“ durch. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Theaterplatz. Mehr Informationen unter https://heidelberg.vvn-bda.de/antifaschistischer-stadtrundgang-heidelberg-im-nationalsozialismus-am-24-3/

Direkt davor am 24.3.2019 – bereits um 11 Uhr – unterstützen wir den Vortrag NATO-Krieg gegen Jugoslawien 1999: Auftakt zu den westlichen Weltunordnungskriegen des 21. Jahrhunderts“ mit Rüdiger Göbel, den das Friedensbündnis Heidelberg organisiert. Die morgendliche Veranstaltung findet im Gasthaus zum Hutzelwald (Gaisbergstr. 93, HD-Weststadt) statt.

Vortrag „Bewegung im Fall Mumia Abu-Jamal“ mit Michael Schiffmann am 18.3.

12. Februar 2019

Zum Internationalen Tag der politischen Gefangenen veranstalten wir am Montag, 18. März 2019 gemeinsam mit der Roten Hilfe Heidelberg/Mannheim den Vortrag „Endlich Aussicht auf Freiheit? Bewegung im Fall Mumia Abu-Jamal“ mit dem Autor Michael Schiffmann. Beginn ist um 20.00 Uhr in der Volkshochschule Heidelberg (Bergheimer Str. 76, HD-Bergheim).

Mumia Abu-Jamal, ehemaliges Mitglied der Black Panther Party und dann als junger Journalist in Philadelphia eine der „Stimmen der Unterdrückten“ der Stadt, wurde 1981 wegen angeblichen Mordes an einem Polizisten verhaftet und darauffolgenden Jahr zum Tod verurteilt.

Vortrag „Bewegung im Fall Mumia Abu-Jamal“ mit Michael Schiffmann am 18.3. weiterlesen »

Vortrag „Das Nazi-Terrornetzwerk NSU – gestern, heute, morgen?“ am 22.3.

19. Dezember 2018

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus veranstalten wir am Freitag, 22. März 2019 den Vortrag „Das Nazi-Terrornetzwerk NSU – gestern, heute, morgen?“ mit Janka Kluge (VVN-BdA Baden-Württemberg). Beginn ist um 19.30 Uhr im Laden für Kultur und Politik (Kaiserstr. 62, HD-Weststadt).

Das Nazi-Terrornetzwerk „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) ermordete zwischen 2000 und 2007 mindestens zehn Menschen und verübte mehrere Bombenanschläge mit Dutzenden von Verletzten. Diese mörderischen rassistischen Umtriebe wurden vom Inlandsgeheimdienst geduldet, wobei das Ausmaß der Verstrickungen bis heute nicht völlig aufgeklärt werden konnte. Janka Kluge, Geschäftsführerin der VVN-BdA Baden-Württemberg, beobachtete die Arbeit des Untersuchungsausschusses des Landtags zu diesem Thema und berichtet in dem Vortrag über die Ergebnisse und die weiterhin offenen Fragen.

Antifaschistischer Stadtrundgang „Heidelberg im Nationalsozialismus“ am 24.3.

19. Dezember 2018

Nur zwei Tage später folgt unser zweiter Beitrag zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus: Am Sonntag, 24. März 2019, führen wir gemeinsam mit der Antifaschistischen Initiative Heidelberg (AIHD/iL) erneut den Antifaschistischen Stadtrundgang „Heidelberg im Nationalsozialismus – Verfolgung und Widerstand“ durch. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Theaterplatz in der Heidelberger Altstadt.

An verschiedenen historischen Orten wird an TäterInnen und Opfer erinnert, aber auch an Menschen, die es gewagt haben, Widerstand zu leisten.

Antirassistische Demonstration am 15.12. in Stuttgart

5. Dezember 2018

Zahlreiche antirassistische und antifaschistische Organisationen und Gruppen rufen für Samstag, den 15. Dezember 2018 zur Demonstration „Für eine Welt, in der niemand fliehen muss! Gegen Aufrüstung, Rassismus und soziale Spaltung!“ in Stuttgart auf. Auch wir als VVN-BdA Heidelberg und die Kreisvereinigung Stuttgart unterstützen diese Aktion. Beginn der Demonstration am 15. Dezember ist um 13 Uhr in der Lautenschlagerstraße in Stuttgart.

Der Aufruf findet sich unter http://flucht-demo.de/aufruf/

5.12.: Kundgebung in Stuttgart „Verfassungsschutz auflösen!“

26. November 2018

Für den 5. Dezember 2018 ruft die VVN-BdA Baden-Württemberg zu einer Kundgebung unter dem Motto „Verfassungsschutz auflösen!“ auf. Gründe dafür gibt es genug:

Der Verfassungsschutz ist seit vielen Jahren eng verstrickt mit neonazistischen Strukturen. Über das System der V-Leute fließt viel Geld in die Strukturen der Nazis.
Es genügt nicht das Amt zu reformieren, es muss vollständig aufgelöst werden!

Beginn der Kundgebung am 5. Dezember ist um 16 Uhr am Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg, Taubenheimerstr. 56, Stuttgart-Bad Canstatt.

 

Nur wenige Tage später, am 10. Dezember 2018, findet außerdem um 17 Uhr die Kundgebung „Berufsverbote endlich aufarbeiten!“ auf dem Stuttgarter Schlossplatz statt, die von der „Initiativgruppe 40 Jahre Radikalenerlass“ veranstaltet und von ver.di und GEW unterstützt wird.

25.11.: Stadtrundgang „Heidelberg im Nationalsozialismus“

9. November 2018

Direkt nach Abschluss der großen Veranstaltungsreihe im Herbst organisiert die VVN-BdA Heidelberg am 25. November 2018 den Antifaschistischen Stadtrundgang „Heidelberg im Nationalsozialismus – Verfolgung und Widerstand“ durch die Heidelberger Altstadt. An verschiedenen historischen Orten wird an TäterInnen und Opfer erinnert, aber auch an Menschen, die es gewagt haben, Widerstand zu leisten. Treffpunkt ist bereits um 11.00 Uhr am Theaterplatz.

Vortrag „Alle Macht den Räten!“ am 19. November

5. November 2018

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe der VVN-BdA im Herbst referiert am Montag, 19. November 2018 Mia Lindemann zum Thema „Alle Macht den Räten! 100 Jahre Novemberrevolution“ und legt dabei den Fokus auf Ereignisse und revolutionäre Bestrebungen in der Rhein-Neckar-Region. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr im Laden für Kultur und Politik (Kaiserstr. 62, HD-Weststadt).

Die Nazis haben mit den Novemberpogromen 1938 versucht, die Erinnerung an die Revolution von 1918 auszulöschen. Sie haben das zum Glück nicht geschafft, und uns kann niemand die Erfahrung nehmen, dass Menschen – Matrosen, Soldaten, Arbeiter und Arbeiterinnen, Bürger*innen und Künstler*innen – den Mut hatten, die militaristische und monarchistische herrschende Klasse zu entmachten und die Organisation des Alltagslebens in die eigene Hand zu nehmen und zu demokratisieren. Die kurze Zeit der Räteherrschaft und die anschließenden Auseinandersetzungen über Rätedemokratie vs. Parlamentarische Demokratie ließen radikaldemokratische und sozialistische Perspektiven aufscheinen.

„Gegen die Schmach der Judenprogrome!“

4. November 2018

Ein bemerkenswertes Dokument deutscher Zeitgeschichte – Herausgegeben von derInternationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) – Bund der Antifaschisten

Gegen die Schmach der Judenpogrome!

Erklärung des Zentralkomitees der KPD, „Die Rote Fahne“, Jg. 1938 Nr. 7

„Gegen die Schmach der Judenprogrome!“ weiterlesen »

Veranstaltungen der VVN-BdA Heidelberg im Herbst 2018

5. Oktober 2018

Von September bis November 2018 organisiert die VVN-BdA Heidelberg eine umfangreiche Veranstaltungsreihe zu Verfolgung und Widerstand in der Region. Dabei sind wir auch in benachbarten Orten verstärkt aktiv. Neben zwei Vorträgen stehen mehrere (Stadt-)Rundgänge, eine gemeinsame Fahrt zur KZ-Gedenkstätte Neckarelz sowie die jährliche Gedenkfeier am 1. November auf dem Programm.

Im Folgenden ein Überblick über alle Veranstaltungen:

Veranstaltungen der VVN-BdA Heidelberg im Herbst 2018 weiterlesen »

Ältere Nachrichten ·